Mitarbeiter zur Prüfung freistellen bedeutet, Mitarbeiter qualifizieren. Dies und weitere Gründe, Mitarbeiter zum Prüfen zu ermutigen.

 

  • Mündige Mitarbeiter – Das Prüfen bietet Mitarbeitern die Chance, Verantwortung zu übernehmen und eigenverantwortlich zu Handeln. Eigenschaften, die dem Mitarbeiter und dem Unternehmen im auch Berufsalltag weiter helfen.

 


 

  • Persönlichkeit entwickeln – Die Prüfertätigkeit verbessert das persönliches Auftreten, Empathie, Durchsetzungsfähigkeit und Ansprachekompetenzen des Mitarbeiters. Davon profitiert das Unternehmen.

 


 

  • Vernetzen – Über Ihren Mitarbeiter erhalten Sie Zugang zu regionalen Netzwerken und Institutionen der beruflichen Bildung in Ihrer Branche

 


 

  • Bleiben Sie auf dem neuesten Stand – Über Prüfer in Ihrem Unternehmen bleiben Sie kontinuierlich auf dem aktuellsten Wissensstand bezüglich Trends und Neuerungen im jeweiligen Ausbildungsberuf

 


 

  • Ausbildung mit gestalten – Weisen Sie über Prüfer in Ihrem Unternehmen auf Probleme und Aspekte der Ausbildung, die speziell in Ihrem Betrieb auftreten im Prüfungsausschuss hin

 


 

  • Ausbildung im Betrieb verbessern – Der Prüfer nimmt Anregungen aus den Ausschüssen mit in deinen Betrieb und hilft so dabei, die betriebsinterne Ausbildung zu verbessern

 


 

  • Außendarstellung – mit der Freistellung von Prüfern zeigen Sie, dass sich Ihr Unternehmen für Ausbildungsqualität und praxisnahe Prüfungen einsetzt

 


 

  • Durch praxisnahe Prüfungen zukünftige Mitarbeiter qualifizieren – durch die Freistellung von Prüfern aus Ihrem Betrieb garantieren Sie praxisnahe Prüfungen und sorgen somit selbst für sofort einsetzbare und mit den Berufsanforderungen vertraute zukünftige Mitarbeiter

 

 

 

Ich will Prüfer werden!